Hannes Ocik weiter auf der Überholspur

meinruderbild.de

Mit dem Achter hat Hannes Ocik schon viel erreicht, aber der Rostocker geht weiter auf Medaillenjagd. Das nächste große Ziel sind die olympischen Spiele in 2020 in Tokio. Grund genug, auf seine bisherigen Erfolge zu blicken.

13 Jahre ist es her, da bestritt Hannes seine erste Regatta. Das 1991 in Rostock geborene Sportass zeigte schnell sein Talent, denn bereits ein Jahr nach seinem ersten Rennen zog er ins Sportinternat. Sein Ziel: Erfolgreich rudern. Das hat geklappt. Heute ist Hannes bereits stolzer Europa- und Weltmeister. Außerdem hat er mit dem Achter 2012 in Rio de Janeiro die olympische Silbermedaille gewonnen. 

 

Kein Grund für den Schlagmann sich zurückzulehnen. 2020 geht es um die nächsten Medaillen, wieder bei den olympischen Spielen. Hannes möchte hier zum Aufgebot des Achters gehören. Und die Vorzeichen stehen gut. Dass es im Sport immer hoch und runter geht, weiß der Polizeimeister dabei ganz genau: „Das prägt die Persönlichkeit und gehört zum Sport und zum Leben einfach dazu.“ spleens drückt Hannes fest die Daumen, dass es für ihn im Boot weiterhin so gut läuft wie bisher. Denn seine Bilanz kann sich wirklich sehen lassen. 

 

Nationale Erfolge:

2012: Deutscher U23-Meister, M2-
2012: Deutsche U23-Meisterschaften, M8+ 2. Platz
2011: Deutscher U23-Meister, M4-
2010: Deutscher U23-Meister, M4+
2010: Deutsche U23-Meisterschaften, M8+ 2. Platz
2009: Deutsche U19-Meisterschaften, M4+, 2. Platz
2008: Deutsche U19-Meisterschaften, M4-, 3. Platz
2007: Deutsche U19-Meisterschaften, M2x, 2. Platz
2015: Deutsche Kleinbootmeisterschaften M2-, 2. Platz
2016: Deutsche Kleinbootmeisterschaften M2-, 3. Platz

Internationale Erfolge:
2017: Weltmeister M8+ in Sarasota/USA
2017: Europameister M8+ in Racice/Tschechien
2016: Olympische Spiele M8+ in Rio de Janeiro, 2. Platz
2016: Europameister M8+ in Brandenburg
2015: Weltmeisterschaften M8+ in Aiguebelette/Frankreich, 2. Platz
2015: Europameister M8+ in Posen/Polen
2013: Weltmeisterschaften M8+ in Chungju/Südkorea, 2. Platz
2013: Europameister M8+ in Sevilla/Spanien
2012: U23-Weltmeisterschaften M2-, 3. Platz
2011: U23-Weltmeister M4-
2010: U23-Weltmeisterschaften M4+, 2. Platz
2009: Junioren-Weltmeister M8+