Bundesfreiwilligendienst: Der Job vor dem Job

Den Schulabschluss hast du in der Tasche – aber was kommt jetzt? Ein Engagement beim Bundesfreiwilligendienst könnte die Lösung sein. spleens.de sagt dir, was es damit auf sich hat.

Auch, wenn die grobe Richtung – sprich Studium oder Ausbildung – klar ist, gibt es unzählige Bereiche, in denen du beruflich tätig werden kannst. Liegen dir Naturwissenschaften, Kultur, Sport oder doch eher der Sozialdienst? Während der Schulzeit bleibt nicht immer Zeit, Fähigkeiten und Vorlieben auszutesten. Der Bundesfreiwilligendienst bietet die Chance, sich für einen Zeitraum zwischen sechs und 24 Monaten in verschiedenen Bereichen gesellschaftlich zu engagieren.

Mehr als 14.000 Jobs

Die Einsatzstellen sind breit gefächert, momentan gibt es rund 14.500 freie Plätze bundesweit. Unter www.bundesfreiwilligendienst.de sind alle Angebote aufgelistet. Mithilfe einer Suchmaske kannst du gezielt nach Stellen in deiner Stadt oder näheren Umgebung suchen.

Was du im Bundesfreiwilligendienst machen kannst? Zum Beispiel dies:

  • Verteile in einem Kinderhort das Mittagessen oder leite dort die Fußball-AG
  • Leiste im Rettungsdienst Erste Hilfe
  • Unterstütze die Ranger in einem Nationalpark, bedrohte Tiere zu beobachten und Wanderwege in Stand zu halten
  • Helfe im Zoo bei Besucherführungen, Aktionstagen oder Kindergeburtstagen

Soziales Engagement zeigen

Thilo Schüssler aus Aurich zum Beispiel möchte die unterschiedlichen Trainingsangebote und Möglichkeiten der Betreuung von Sportgruppen kennenlernen. „Ich wollte mich nach der Schule bewusst sozial engagieren und der Bundesfreiwilligendienst ist eine gute Möglichkeit, meine Vorliebe zum Sport mit diesem Engagement zu verbinden“, erklärt der 18-Jährige. 

Lohn und Urlaub inklusive

Je nach Einsatzstelle erhältst du bis zu 330 Euro Taschengeld, nach Absprache auch Bekleidung, Unterkunft und Verpflegung. Auch einen Anspruch auf Urlaub hast du. Damit du dich in deinem Bereich gut zurecht findest, steht dir eine Fachkraft zur Seite. Außerdem arbeitest du in festen Teams und kannst so eine Menge lernen. Und vielleicht deinen Traumjob finden!